Rechtliche Grundlagen

Für eine sichere, geordnete Umsetzung

Die rechtlichen Grundlagen und damit die politische Verankerung des elektronischen Patientendossiers (EPD) sind wichtige Rahmenbedingungen für die Digitalisierung des Gesundheitswesens. Das Bundesgesetz über das elektronische Patientendossier (EPDG) ist ein konkretes Ergebnis der Strategie eHealth Schweiz von 2007.

Im Parlament erhielt das Gesetz 2015 starken Rückhalt: Der Ständerat verabschiedete es ohne Gegenstimme, im 200-köpfigen Nationalrat sprachen sich 5 Personen dagegen aus. Die konkrete Ausführung des EPDG ist in drei nachfolgenden Verordnungen und zahlreichen Anhängen im Detail beschrieben. So kann das Projekt EPD geregelt und sicher umgesetzt werden.

Alle rechtlichen Grundlagen sind seit April 2017 in Kraft.