AG Technisch-Semantische Integration

Damit die EPD-Komponenten zusammenwirken

Die Arbeitsgruppe «technisch-semantische Integration» befasst sich auf der operativ-technischen Ebene mit dem Zusammenwirken der verschiedenen Komponenten des EPD. Sie soll die Interoperabilität zwischen den Komponenten sicherstellen, welche für die (Stamm-)Gemeinschaften und die nationale EPD-Struktur gebaut und betrieben werden.

Neutrales, übergreifendes Fachgremium

Alle am EPD mit technischen Systemen beteiligten Organisationen können in der Arbeitsgruppe mitarbeiten, also (Stamm-)Gemeinschaften und ihre IT-Anbieter, die Herausgeber der elektronischen Identitäten (eIDs) und die Zertifizierungsstellen. Ebenfalls Mitglied der Arbeitsgruppe sind behördliche Stellen wie das Bundesamt für Gesundheit (BAG) oder die Zentrale Ausgleichsstelle (ZAS). eHealth Suisse leitet die Arbeitsgruppe.

Ergebnisse der Arbeitsgruppe

Die Arbeitsgruppe strebt einen breiten Wissensaustausch zur semantisch-technischen Integration an. Die Ergebnisse ihrer Arbeit werden auf dieser Webseite veröffentlicht und fortlaufend aktualisiert. Angesprochen sind dabei primär IT-Fachleute; die Publikationssprache ist Englisch.