Umsetzung

Auf dem Weg zum EPD

Die Einführung des elektronischen Patientendossiers (EPD) ist im Rahmen des föderalen Gesundheitssystems der Schweiz ein sehr komplexes Vorhaben. Mit dem Inkrafttreten der gesetzlichen Grundlagen im April 2017 ist ein erster Meilenstein erreicht. Neue Gemeinschaften bilden sich und bestehende Gemeinschaften passen ihre Organisation den gesetzlichen Anforderungen an. Wenn sie erfolgreich zertifiziert werden, können sie Daten mit anderen Gemeinschaften austauschen. Ab diesem Zeitpunkt – voraussichtlich ab Mitte 2018 – ist das EPD offiziell in Betrieb.
eHealth Suisse als Kompetenz- und Koordinationsstelle eHealth von Bund und Kantonen unterstützt die Gemeinschaften, die rechtlichen, organisatorischen und technischen Voraussetzungen für die Umsetzung zu erfüllen.

Letzte Änderung 16.10.2017