Xsana EPD bald auf der technischen Infrastruktur der Post

Die Post und die XAD-Stammgemeinschaft (xsana) werden künftig zusammenarbeiten, um das elektronische Patientendossier (EPD) anzubieten.

Die Post möchte ihre Aktivitäten im Zusammenhang mit dem elektronischen Patientendossier (EPD) ausbauen. Deshalb plant sie eine Mehrheitsbeteiligung an der Betriebsgesellschaft Axsana AG, die das EPD unter der Marke Xsana in 14 Kantonen anbietet  und hat eine entsprechende Vereinbarung mit der Axsana und deren Eigentümern unterzeichnet. Post und Swisscom werden eng zusammenarbeiten, um den Übergang von der Xsana-Plattform zur technischen Infrastruktur der Post bis Ende September zu vollziehen. Die Post plant auch, die Verbreitung des EPD im Einzugsgebiet der Axsana abgedeckten Kantonen zu unterstützen, indem sie in ihren Filialen mehr Eröffnungsstellen anbietet. 

Lesen Sie die Medienmitteilung der Post

 

Letzte Änderung 21.11.2022