Archiv News

Der Programmausschuss von Bund und Kantonen zum elektronischen Patientendossier (EPD) hat an seiner Sitzung von Ende März 2022 Bilanz gezogen zur EPD-Einführung. Er fordert alle Stammgemeinschaften auf, den flächendeckenden Betrieb voranzutreiben und das EPD im ganzen Einzugsgebiet zügig anzubieten.

weiterzu Meldung: Der Programmausschuss erwartet mehr Tempo bei der Verbreitung

Xsana nimmt produktiven Betrieb auf

Nach ihrer Zertifizierung im Oktober 2021 hat die XAD-Stammgemeinschaft ihre EPD-Plattform in Betrieb genommen und rollt nun die Stammgemeinschaft in einem kontrollierten Verfahren aus. Seit März 2022 können interessierte Personen bei der xsana-Geschäftsstelle oder im Rahmen von EPD-Eröffnungsaktionen einer mobilen Eröffnungsstelle ein EPD eröffnen. Schritt für Schritt werden weitere Eröffnungsmöglichkeiten folgen und der Betrieb weiter ausgeweitet.

 

weiterzu Meldung: Xsana nimmt produktiven Betrieb auf

Das EPD nun auch im Wallis verfügbar

Walliserinnen und Walliser können nun auch in ihrem Kanton elektronische Patientendossiers eröffnen. Interessierte Personen können sich zu einer der vier Eröffnungsstellen in den Spitälern von Brig, Visp, Sitten und Martigny begeben, um dort ihr EPD zu eröffnen und die dazu benötigte elektronische Identität (SwissID) zu erlangen. Das EPD im Wallis wird von der zertifizierten Stammgemeinschaft CARA angeboten.

 

weiterzu Meldung: Das EPD nun auch im Wallis verfügbar

84. Newsletter eHealth Suisse

Die 84. Ausgabe des eHealth Suisse Newsletters ist erschienen.

weiterzu Meldung: 84. Newsletter eHealth Suisse

Am 19. Juni 2020 verabschiedete das Parlament eine Revision des KVG über die Zulassung von Leistungserbringern. Ab den 1. Januar 2022 müssen Ärztinnen und Ärzte sowie Einrichtungen, die der ambulanten Krankenpflege durch Ärzte und Ärztinnen dienen, bei den kantonalen Behörden ihren Anschluss an eine EPD-Gemeinschaft nachweisen, wenn sie eine Zulassung zur Tätigkeit zulasten der obligatorischen Krankenpflegeversicherung (OKP) beantragen (Art. 37 Abs. 3 KVG).

Die Kantone sind für die Prüfung der Anträge zuständig und legen fest, welche Belege eingereicht werden müssen.

weiterzu Meldung: Verpflichtung zur Teilnahme an dem EPD für neu zugelassene ärztliche Einrichtungen

Am 17. Dezember 2021 hat die Stammgemeinschaft Abilis die Zertifizierung nach dem Bundesgesetz über das elektronische Patientendossier erfolgreich abgeschlossen.

Abilis plant ab Anfang 2022 eine erste Phase der Inbetriebnahme mit acht Apotheken als EPD-Eröffnungsstellen in allen Sprachregionen. Bis Ende nächsten Jahres können in 400 Apotheken EPD eröffnet werden. Bei diesen Eröffnungsstellen erhalten die EPD-Nutzerinnen und Nutzer sowohl eine elektronische Identität als auch ein elektronisches Patientendossier.

 

weiterzu Meldung: Abilis erfolgreich nach EPDG zertifiziert

eHealth Suisse rekrutiert eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in eHealth zu 80-100%. Die Stellenanzeige ist ab dem 24. Dezember 2021 unter der untenstehenden Adresse zu finden. Stichwort: eHealth.

weiterzu Meldung: eHealth Suisse sucht neue Mitarbeiterin oder Mitarbeiter

Nationale EPD-Kampagne wird vorbereitet

Der Programmausschuss von Bund und Kantonen zur Einführung des elektronischen Patientendossiers (EPD) hat diese Woche erfreut zur Kenntnis genommen, dass inzwischen alle Stammgemeinschaften zertifiziert sind und das EPD somit im nächsten Jahr in allen Versorgungsregionen der Schweiz verfügbar sein wird. Für 2022 erwartet er, dass die Stammgemeinschaften das EPD in ihrem Versorgungsgebiet zügig verbreiten. Zudem hat der Programmausschuss grünes Licht gegeben, um eine nationale Kampagne vorzubereiten, die je nach Stand der Einführung des EPD ab Herbst 2022 gestartet werden könnte.

 

weiterzu Meldung: Nationale EPD-Kampagne wird vorbereitet

Das EPD startet in der Südostschweiz

Ab sofort kann die Wohnbevölkerung in der Südostschweiz (AI, AR, GL, GR, SG) das elektronische Patientendossier (EPD) eröffnen. Interessierte Personen werden bei einer der rund 40 offiziellen Eröffnungsstellen in ihrer Region ein EPD und gleichzeitig die dazu erforderliche zertifizierte EPD-Identität von MyTrustID eröffnen können. eSANITA stellt auf ihrer Website eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Eröffnung zur Verfügung.

eSANITA hat die aufwändige Zertifizierung gemäss Bundesgesetz über das elektronische Patientendossier (EPDG) im Dezember 2020 abgeschlossen. Diese Zertifizierung garantiert den Datenschutz und die Datensicherheit Ihrer behandlungsrelevanten Dokumente.

weiterzu Meldung: Das EPD startet in der Südostschweiz

EPD in Neuenburg angelaufen

Am 25. Oktober dieses Jahres gab die Neuenburger Stammgemeinschaft bekannt, dass das EPD unter der Bezeichnung «Mon Dossier Santé» anläuft. Die Umsetzung erfolgt ab Anfang November 2021 schrittweise im Kanton. Eine erste Umsetzungsphase betrifft die Patientinnen und Patienten mit Diabetes sowie deren Leistungserbringer im Rahmen eines koordinierten Versorgungsprojekts. Rund 500 Patientinnen und Patienten können in den nächsten Wochen ein EPD eröffnen. Die Ausweitung von «Mon Dossier Santé» auf die Neuenburger Gesamtbevölkerung soll im Frühling 2022 erfolgen.

Am 30. April 2021 hatte die Neuenburger Stammgemeinschaft die Zertifizierung nach Bundesgesetz über das elektronische Patientendossier erfolgreich bestanden. Das Gesetz verlangt vor der Inbetriebnahme des EPD eine gründliche Zertifizierung durch unabhängige und akkreditierte Dritte.

weiterzu Meldung: EPD in Neuenburg angelaufen

Letzte Änderung 15.06.2022