Weitere EPD-Stammgemeinschaft erfolgreich zertifiziert und EPD eröffnet

Die Stammgemeinschaft Südost des Vereins eSANITA hat als zweiter EPD-Anbieter die von der KPMG AG durchgeführte Zertifizierung nach Bundesgesetz erfolgreich abgeschlossen.

Die nationale EPD-Vernetzung kommt voran. Die Stammgemeinschaft Südost des Vereins eSANITA hat als zweiter EPD-Anbieter die von der KPMG AG durchgeführte Zertifizierung nach Bundesgesetz erfolgreich abgeschlossen. Beim Verein eSANITA sind Gesundheitseinrichtungen aus den Kantonen Graubünden, Glarus, St. Gallen, Appenzell Inner- und Ausserrhoden angeschlossen. Zudem teilt der Verein eSANITA mit, dass insgesamt 24 Spitäler und Kliniken sowie je eine Poststelle in Chur und Landquart nun über zertifizierte EPD-Eröffnungsstellen verfügen. Weitere 18 Poststellen folgen im 1. Quartal 2021.
Das erste elektronische Patientendossier der Stammgemeinschaft Südost eröffnete der Präsident Dr. Arnold Bachmann im Kantonsspital Graubünden.  Der breite EPD-Start für die Bevölkerung erfolgt schrittweise ab 2. Quartal 2021. 

Zur Medienmitteilung von eSANITA

Zur Übersicht der EPD-Anbieter auf dem Weg zur nationalen EPD-Vernetzung

Zum Stand der Einführung (Faktenblatt EPD-Einführung)

Letzte Änderung 03.05.2021