Aktuell

Alle unsere News-Meldungen seit März 2017 auf einen Blick.

44. Newsletter "eHealth Suisse"

Die 44. Ausgabe des Newsletters von eHealth Suisse ist erschienen.

weiterzu Meldung: 44. Newsletter "eHealth Suisse"

In Austauschformaten sind die technischen und semantischen Standards definiert, die für den einheitlichen Informationsaustausch im elektronischen Patientendossier (EPD) notwendig sind. Nun hat der Bund die Vernehmlassung zu den ersten drei EPD-Austauschformaten eröffnet. Dies sind die eMedikation, das eImpfdossier und der eLaborbefund. Die eMedikation basiert auf den fachlichen Vorarbeiten der interprofessionellen Arbeitsgruppe der Berufsverbände (IPAG). Geplant ist, die drei Austauschformate Anfang 2018 ins Ausführungsrecht des EPD aufzunehmen.

weiterzu Meldung: Vernehmlassung zu EPD-Austauschformaten ist eröffnet

Die «Interprofessionelle Arbeitsgruppe elektronisches Patientendossier» (IPAG EPD) der Berufsverbände bereitet aktuell das künftige EPD-Austauschformat eMedikation vor. Nun wurde der Bericht zur„eMedikation als Teil des EPD“ aktualisiert. Er wurde so angepasst, dass die technische Umsetzung im Rahmen der IHE-Pharmacy-Profile erfolgen kann. Zudem wurden die eDokumente im Medikationsprozess um den eMedicationTreatmentPlan ergänzt. Am 29. August 2017 findet ein Informationsanlass zur eMedikation statt (Informationen folgen).

weiterzu Meldung: eMedikation: Aktualisierter Bericht der IPAG

Die rechtlichen Grundlagen zum elektronischen Patientendossier (EPD) enthalten detaillierte Vorgaben zur Einführung. Bei der technischen und organisatorischen Umsetzung ist es aber möglich, dass Lücken, Unklarheiten oder Fehler auftauchen, die gefüllt, präzisiert oder korrigiert werden müssen. Ein neues Dokument von eHealth Suisse zeigt, welche Anpassungen bereits vorgeschlagen wurden und wie ihr Bearbeitungsstand ist. Ziel dieses Dokumentes ist es, die Akteure frühzeitig auf absehbare Ergänzungen oder Änderungen hinzuweisen. Das Dokument wird mindestens monatlich aktualisiert. Änderungen, die sich auf die rechtlichen Grundlagen auswirken, werden Anfang 2018 in einer ersten Revision des EPD-Ausführungsrechts berücksichtigt.

weiterzu Meldung: Präzisierungen und Korrekturen zu den EPD-Vorgaben

Seit dem 30. Juni 2017 steht ein Testsystem für die zentralen Abfragedienste (EPD-Komponenten Bund) zur Verfügung. Das Testsystem umfasst die Komponenten Health Provider Directory (HPD), Community Portal Index (CPI) und Metadata Index (MDI). Zukünftige (Stamm-)Gemeinschaften, Teilnehmende des EPD-Projectathons und weitere Interessierte können den Zugang zum Testsystem ab sofort beim Bundesamt für Gesundheit (BAG) beantragen. Der Antrag ist formlos an die Adresse abfragedienste-epdg@bag.admin.ch zu richten. Weitere Informationen zur Testumgebung und zum Antragsprozess finden Sie im Faktenblatt „Abfragedienste EPDG“.

weiterzu Meldung: Testsystem für die zentralen Abfragedienste ist verfügbar

Das Anmeldeverfahren für den EPD-Projectathon, der vom 25. bis 28. September 2017 stattfindet, wurde erfolgreich abgeschlossen. Das Interesse war gross, alle verfügbaren Plätze konnten vergeben werden. Die Namen der gemeldeten Unternehmen werden ab nächster Woche auf der Projectathon-Webseite veröffentlicht. Wer als Besucherin oder Besucher Einblick in den EPD-Projectathon erhalten will, kann sich ab Mitte August für eine geführte Tour anmelden.

 

weiterzu Meldung: EPD-Projectathon 2017 stösst auf reges Interesse