Teilprojekt „Aufbau und Vernetzung“

Hinweis: Die folgenden Texte und Berichte sind von 2007 bis 2017 entstanden, das heisst vor Inkrafttreten des Bundesgesetztes über das elektronische Patientendossier EPDG. Die damaligen Teilprojekte sind in neue Aufgabenbereiche übergegangen. Sie sind hier zu Dokumentationszwecken vollständig dargestellt, auch wenn die Inhalte teilweise überholt oder ungültig sind.

Umsetzungsprojekte, die sich an den Empfehlungen zur Umsetzung der „Strategie eHealth Schweiz" orientieren, können seit September 2011 evaluiert werden. Die Evaluation von strategiekonformen Projekten ist einerseits wichtig im Hinblick auf ein schweizweit einheitliches System. Andererseits bringt sie Transparenz in die „eHealth"-Landschaft und ermöglicht Lernschlaufen für andere Projekte.

Die Evaluation von Umsetzungsprojekten wird von „eHealth Suisse" finanziert, sofern ein Kanton schriftlich bestätigt, dass er die Stossrichtung von „eHealth Suisse" nachhaltig unterstützt, das Umsetzungsprojekt politisch mitträgt und allenfalls mitfinanziert. Private Projekte können sich ebenfalls evaluieren lassen - nach den gleichen Kriterien und Regeln, allerdings auf eigene Kosten.

Kurzbeschrieb zu „eHealth"-Projekten und -Anwendungen

Das Formular „Kurzbeschrieb zu „eHealth"-Projekten und -Anwendungen" wendet sich an Projektleitende von privaten oder nicht evaluierten „eHealth"-Projekten. Dieses ermöglicht dem Projektteam die „eHealth"-Anwendung einem grösseren Publikum vorzustellen und die wichtigsten Erkenntnisse aus ihren Arbeiten zu teilen.

Nutzenbewertung von „eHealth“-Anwendungen

Das Dokument ist als Hilfestellung für die Bewertung des Nutzens von „eHealth"-Anwendungen zu verstehen. Dank einer allgemein anwendbaren Methodik können Daten einheitlich erfasst und die Resultate der Nutzenbeurteilungen verglichen werden. Das Dokument richtet sich an Verantwortliche von „eHealth"-Projekten und kann Studierenden auch als Grundlage dienen, wenn sie im Rahmen einer Arbeit die Auswirkungen von spezifischen „eHealth"-Anwendungen untersuchen möchten.

Empfehlungen I

Die vom Steuerungskomitee am 20. August verabschiedeten Empfehlungen bilden heute die Grundlage für die Umsetzung der „Strategie eHealth Schweiz"- sowie für ein koordiniertes Vorgehen auf nationaler Ebene.

Letzte Änderung 16.10.2017