Bestehende Austauschformate

Von den national empfohlenen Austauschformaten fliessen die behandlungsrelevanten Typen laufend in das Ausführungsrecht zum Bundesgesetz über das elektronische Patientendossier ein.

eImpfdossier

eHealth Suisse hat das Dokument «Austauschformat zum elektronischen Impfdossier» im Januar 2014 verabschiedet. Die Implementierung des Austauschformats zum eImpfdossier im «eHealth Connector» sowie Änderungen im Impfplan der Eidgenössichen Kommission für Impffragen (EKIF) erforderten Anpassungen im verabschiedeten Dokument. Die Änderungen werden in einer detaillierten Versionshistorie festgehalten.

Die Spezifikation des eImpfdossiers wurde vollständig in das neue Tool «ART-DECOR» überführt. Damit wird in Zukunft die weitere Pflege aller Austauschformate vereinfacht und standardisiert. Zudem wurden notwendige Anpassungen am Value-Set des eVacDoc durchgeführt. Die daraus resultierenden neuen Schematronregeln wurden in den CDA-Online-Validator integriert.

Das eImpfdossier geht weiter als der Papier-Impfausweis. Es kann neben den Impfdaten auch Informationen enthalten, die im Zusammenhang mit Impfungen wichtig sein können (z.B. bisherige Krankheiten, Allergien, aktuelle Medikation, Immunstatus). Das eImpfdossier kann nun schweizweit einheitlich angewandt werden.

Meldepflichtige Laborbefunde der Schweiz

Die erarbeitete normative Spezifikation für die elektronische Meldung von Erregernachweisen an die Sektion «Meldesysteme des Bundesamts für Gesundheit» wurde nach der Anhörung des Berichts «Austauschformat Meldepflichtige Laborbefunde» vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) ausgewertet und im August 2013 von eHealth Suisse verabschiedet.

Das separate Value Set wird durch das BAG gepflegt. Bei Interesse am Value Set wenden Sie sich bitte an die folgende Mailadresse: epi@STOP-SPAM.bag.admin.ch.

Laborbefunde im Transplantationsprozess

eHealth Suisse hat das Dokument «Austauschformat Laborbefunde im Transplantationsprozess» am 29. Januar 2014 genehmigt. Dieser Implementierungsleitfaden beschreibt die Meldung von Spender- und Empfänger-Labordaten an «Swiss Organ Allocation System» (SOAS), definiert ein einheitliches Format für die Labordatenübermittlung und gibt normativ die entsprechenden Spezifikationen vor. Ausschlaggebend für die Ausarbeitung des Austauschformats war das Ziel, den hohen Zeitaufwand sowie die Fehlerquote der Daten aufgrund manueller Eingabe möglichst zu verringern. Dies bedingt die semantische Interoperabilität der beteiligten Systeme.

Austauschformat Laborbefunde für Qualitätskontrolle

Die Schweizerische Kommission für Qualitätssicherung im medizinischen Labor (QUALAB) ist zuständig für die Massnahmen zur Qualitätssicherung im Laborbereich gemäss Krankenversicherungsgesetz (KVG). In Absprache mit QUALAB führte eHealth Suisse im Herbst 2015 eine Online-Anhörung zum Austauschformat „Laborbefunde für Qualitätskontrolle" durch. Nach Auswertung der Ergebnisse durch QUALAB konnte der Steuerungsausschuss von eHealth Suisse das Austauschformat per Ende Januar 2017 nun als nationale Empfehlung verabschieden. Das Austauschformat ist auf der Webseite von eHealth Suisse publiziert, die dazugehörigen Value Sets auf der Webseite von QUALAB.

Letzte Änderung 16.10.2017