Aktuell

Das Thema «mHealth» ist stark anbieter- und konsumgetrieben. Deshalb hat eHealth Suisse 2017 mit den mHealth-Empfehlungen I eine erste Grundlage für eine koordinierte Bearbeitung des Themas erstellt. Das Faktenblatt «Mobile Health (mHealth) und das elektronische Patientendossier» gibt einen Überblick über die in den mHealth-Empfehlungen I enthaltenen Handlungsempfehlungen und über deren Umsetzungsstand.

weiterzu Meldung: Faktenblatt zum Umsetzungsstand der mHealth-Empfehlungen

Mit dem Leitfaden «eHealth-Themen für Gesundheitsfachpersonen» möchte eHealth Suisse Bildungsverantwortliche unterstützen, Themen wie «eHealth» und «EPD» in ihre Lehrpläne einzubauen. Der Leitfaden wurde überarbeitet und mit neuem Quellenmaterial ergänzt. Nun ist der Leitfaden –nebst deutsch und französisch - auch in Italienisch erhältlich.

weiterzu Meldung: Die italienische Version des Leitfadens für Bildungsverantwortliche ist erschienen

Nach einer Annahme durch den Nationalrat im September 2019 hat auch der Ständerat am 8. März 2021 die Motion 19.3955 der Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit ohne Gegenstimme gutgeheissen. Diese Motion nahm die Petition der Jugendsession 2017 auf.

Bereits im Juni 2020 erfolgte eine KVG-Revision, welche die frisch ausgebildeten Ärztinnen und Ärzte verpflichtet, sich einer (Stamm)Gemeinschaft anzuschliessen. Diese Pflicht tritt 2022 in Kraft.

Mit Annahme dieser neuen Motion hat das Parlament den Bundesrat beauftragt, die entsprechende Änderung des Bundesgesetzes über das elektronische Patientendossier (EPDG) vorzubereiten.

Damit sind die Gesundheitsfachpersonen des ambulanten Bereichs ebenso wie diejenigen in stationären Einrichtungen verpflichtet, ihren Patientinnen und Patienten das elektronische Patientendossier (EPD) anzubieten.

weiterzu Meldung: Pflicht zum Anschluss an das EPD für alle Gesundheitsfachpersonen

Letzte Änderung 04.11.2019