Archiv News

Einige wenige Pionierkantone haben bereits operative eHealth-Projekte mit einer kleineren oder grösseren Anzahl Leistungserbringer und Patienten angestossen. Alle Kantone aber haben inzwischen die Themen eHealth und elektronisches Patientendossier (EPD) auf dem Radar. Es zeigt sich, dass ein unterschiedliches Staatsverständnis der Kantone auch dazu führt, dass diese sich unterschiedliche Rollen beim Aufbau des EPD als Hauptanwendung von eHealth geben. Einige sehen vor, den Aufbau und allenfalls auch den Betrieb einer eHealth-Stammgemeinschaft nach EPDG mit Staatsgeldern zu finanzieren. Andere planen einen marktwirtschaftlichen Ansatz. Unabhängig vom Umfang des Engagements haben alle Kantone nun erkannt, dass es den Kanton als Koordinator, Moderator oder Geburtshelfer braucht.

weiterzu Meldung: Kantone als Geburtshelfer beim EPD

eHealth Suisse hat eine erste Betaversion der Übersetzungen der Metadaten publiziert. Diese sind neu in elektronischer Form zugänglich und können direkt strukturiert auf Art-Decor heruntergeladen werden, mit verschiedenen Exportmöglichkeiten (XML, JSON, CSV, SQL, SVS). Bitte beachten Sie die OID, da die Namen der Valuesets nicht den Namen in der Verordnung entsprechen. Beim Export in XML, CSV, JSON sollten alle drei Landessprachen verfügbar sein. Bei Unklarheiten kontaktieren Sie uns bitte: info@e-health-suisse.ch.

weiterzu Meldung: Erste Betaversion der übersetzten Metadaten

SNOMED CT: Fakten und eLearning

SNOMED CT (Systematized Nomenclature of Human and Veterinary Medicine – Clinical Terms) ist als etablierter internationaler Standard gut geeignet für die Kodierung von medizinischen Informationen, wie sie in den Primärsystemen von Spitälern und Arztpraxen anfallen. Seit 2016 kann SNOMED CT in der Schweiz kostenlos genutzt werden. Ein neues Faktenblatt fasst die Vorteile und Anwendungen von SNOMED CT zusammen und zeigt, welche Bildungsangebote dazu bestehen.

weiterzu Meldung: SNOMED CT: Fakten und eLearning

Zusammen mit Vertretern aus IHE und HL7 sowie Kai Heitmann (HL7 Deutschland, Heitmann Consulting) wurde ein Best Practices und Governance Papier für die Nutzung von Art-Decor in der Schweiz erarbeitet. Art-Decor wird zur Spezifikation der Austauschformate (Templates, Valuesets, Rules) in der Schweiz und auch International (z.B. ELGA, EU CEF, IHE) genutzt.

weiterzu Meldung: Art-Decor: Best practices und Governance

Der «eHealth Connector» wurde entwickelt, um für Anbieter von Informationssystemen die Eintrittshürde in die «IHE/CDA-Welt» des EPD zu senken. Die hohe Komplexität der implementierten Standards wird durch den Connector gekapselt und über eine einfach zu handhabende Programmierschnittstelle zur Verfügung gestellt. Mit dem Frühlings-Release ist nun auch das Schweiz-spezifische Profil CDA-CH-MTPS basierend auf IHE PHARMACY im eHealth Connector integriert.

weiterzu Meldung: Neuer Release des eHealth Connectors

Das Anmeldefenster für den EPD-Projectathon ist von 15. Mai bis 15. Juni 2017 geöffnet. Auf der Projectathon-Webseite finden Sie neben weiteren Anweisungen auch den Link für die eigentliche Anmeldung, welche über «Gazelle» verläuft. Sie brauchen für die Teilnahme in jedem Fall einen neuen Account bei «Gazelle». Falls Sie noch nie mit «Gazelle» gearbeitet haben, können Sie sich das Webinar auf Englisch zum Anmeldeprozess ansehen. Am 6. Juni findet ein weiteres Webinar für Firmen statt, die Probleme oder Fragen zur Registrierung haben. Eine neue Broschüre zum EPD-Projectathon liefert Ihnen die wichtigsten Infos zum Anlass.

weiterzu Meldung: Anmeldung für den EPD-Projectathon: So geht’s

Mit der Referenzumgebung von eHealth Suisse können IT-Anbieter ab Herbst 2017 testen, ob ihre Produkte die technischen Vorgaben für das künftige elektronische Patientendossier erfüllen. Zurzeit ist die Referenzumgebung im Aufbau. Um bereits in dieser Entwicklungsphase Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen, sucht eHealth Suisse IT-Anbieter, die ab Mai 2017 Pilot-Tests durchführen möchten. Die Tests werden nicht vergütet, geben aber den beteiligten IT-Anbietern wertvolle Hinweise zur technischen Reife ihrer eHealth-Produkte. Interessierte Firmen melden sich bitte unter info@e-health-suisse.ch.

weiterzu Meldung: IT-Firmen für Tests der Referenzumgebung gesucht

Letzte Änderung 26.09.2019