Koordinationsorgan Bund-Kantone

Diese Ausgabe ist für Browser ohne zureichende CSS-Unterstützung gedacht und richtet sich vor allem an Sehbehinderte. Alle Inhalte sind auch mit älteren Browsern voll nutzbar. Für eine grafisch ansprechendere Ansicht verwenden Sie aber bitte einen moder

Beginn Sprachwahl



Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Evaluationen

Auf dieser Seite sind Umsetzungsprojekte aufgeführt, die von „eHealth Suisse“ entweder teil- oder vollständig evaluiert wurden. Mit dem geplanten Inkrafttreten des Bundesgesetzes über das elektronische Patientendossier (EPDG) werden die Evaluationen nicht mehr durchgeführt. Die bisher evaluierten Umsetzungsprojekte, die eine (Stamm-)Gemeinschaft im Sinne des EPDG bilden wollen, müssen sich für die Teilnahme am elektronischen Patientendossier und dem damit verbundenen Austausch von Daten mit anderen Stammgemeinschaften und Gemeinschaften ohnehin zertifizieren lassen. Für eine erfolgreiche Zertifizierung müssen die technischen und organisatorischen Mindestanforderungen gemäss EPDG eingehalten werden.

Mit der Evaluation wird einerseits angeschaut, ob und wie die Empfehlungen von „eHealth Suisse" in Umsetzungsprojekten umgesetzt werden. Bei Themen, zu denen noch keine konkreten Empfehlungen existieren, werden die wesentlichen Elemente des Umsetzungsprojekts und ihre Ausgestaltung erfasst. Dies ist wichtig für die Transparenz, den Informationsaustausch und die Lernschlaufen im Hinblick auf ein national einheitliches System. Gleichzeitig können damit wichtige Hinweise gewonnen werden für andere Umsetzungsprojekte oder für weitere Empfehlungen von „eHealth Suisse".

Projekt eHealth-Plattform des Kantons Jura teilevaluiert

Das „Projet Jurassien de plateforme cybersanté" des Kantons Jura ist gut aufgestellt und wurde erfolgreich im Bereich der „Bereitschaft" evaluiert. Die von „eHealth Suisse" in Auftrag gegebene Evaluation hat gezeigt, dass dank kompetenter Projektleitung und vorausschauender Planung, die wesentlichen Akteure im Projekt gut eingebunden sind sowie die Herausforderungen im Hausarztbereich erkannt wurden. Anhand eines für die Pilotphase gut ausgearbeiteten Anwendungsfalls konnten für alle Stakeholder die Vorgehensweise auf anschauliche Art und Weise aufgezeigt werden. Dies indem nicht technische Elemente im Vordergrund standen, sondern die Behandlungsprozesse rund um einen alltäglichen Anwendungsfall. Hiermit konnte eine gute Diskussionsbasis geschaffen werden, die insbesondere die Vorteile einer eHealth-Plattform hervorhebt.

Typ: PDF
Schlussbericht Teilevaluation Kanton Jura
Gültig ab 29.03.2016 | Grösse: 909 kb | Typ: PDF

Projekt des Inselspitals und des Spital Netz Bern erhält Label „Regional“

Erstmals wurde ein regionales eHealth-Umsetzungsprojekt evaluiert und mit dem Label „Regional" ausgezeichnet. Es handelt sich um das eHealth-Umsetzungsprojekt „Externes Zugangsportal und Zuweisungsmanagement" des Spital Netz Bern AG und des Inselspitals Bern mit der Betreiberin Swisscom AG. Das Projekt hat im Bereich „Bereitschaft" ein gutes bis ausgezeichnetes Ergebnis erreicht, und die Grundlagen für eine erfolgreiche Umsetzung des Projektes gemäss der „Strategie eHealth Schweiz" geschaffen. Es erfüllt die Evaluationskriterien im Bereich der Basiskomponenten auf regionalem Niveau.

Typ: PDF
Schlussbericht Teilevaluation Inselspital und Spital Netz Bern
Gültig ab 29.03.2016 | Grösse: 1622 kb | Typ: PDF

Tessiner Projekt "reTIsan" erhält Label "überregional"

Das Gesundheitsdepartement des Kantons Tessin hat bereits im Jahr 2012 die Phase „Bereitschaft" seines Pilotprojekts  „reTIsan" evaluieren lassen und Anfang dieses Jahres entschieden, die Evaluation der Phase „Umsetzung" nachzuholen. Diese wurde nun erfolgreich mit dem Label „überregional" abgeschlossen. Das Projekt „reTIsan" soll die interdisziplinäre Kommunikation entlang des Behandlungspfades in der Onkologie verbessern. In der ersten Phase des Pilotprojektes konnten nur berechtigte Gesundheitsfachpersonen auf die Dokumente zugreifen. In einer zweiten Phase jedoch wurde den Patienten über ein Portal Zugriff auf ihre Dokumente gegeben. Als nächster Schritt muss entschieden werden, ob und wie das Pilotprojekt in einen laufenden Betrieb überführt werden kann.

Typ: PDF
Schlussbericht Evaluation reTIsan
Gültig ab 06.07.2015 | Grösse: 1172 kb | Typ: PDF

Typ: PDF
Schlussbericht Teil-Evaluation Rete Sanitaria
Gültig ab 24.08.2012 | Grösse: 440 kb | Typ: PDF

Typ: PDF
Ergebnisse Teil-Evaluation Rete Sanitaria
Gültig ab 24.08.2012 | Grösse: 337 kb | Typ: PDF

Teilevaluation der Schweizer epSOS-Pilotanwendung

Im Rahmen des europäischen Projekts epSOS  (Smart Open Services for European Patients), haben die Hôpitaux Universitaires de Genève (HUG) den Teil „Bereitschaft" ihrer Schweizer Pilotanwendung durch „eHealth Suisse" evaluieren lassen. Die Evaluationsresultate zeigen, dass Interoperabilität im weiten Sinne trotz unterschiedlicher nationaler Ausgangsbedingungen machbar ist. Zudem wird bestätigt, dass die Auswahl offener Standards von „eHealth Suisse" (z.B. IHE, CDA, HL7, Snomed) die richtige Strategie ist.

Typ: PDF
Schlussbericht epSOS Evaluation Bereitschaft
Gültig ab 28.08.2014 | Grösse: 1040 kb | Typ: PDF

St. Galler eHealth-Projekt Ponte Vecchio erhält Label „Überregional“

Das Gesundheitsdepartement des Kantons St. Gallen hat das Projekt „Ponte Vecchio" evaluieren lassen. In der von "eHealth Suisse" angebotenen Evaluation erreichte das Projekt sowohl für den Bereich der „Bereitschaft" als auch für die „Umsetzung" ein gutes bis ausgezeichnetes Ergebnis. In der aktuellen Phase I des Projektes können Arztpraxen, die von den Spitälern bereitgestellten Patientendaten lesen. Als Voraussetzung muss der Patient die Allgemeinen Versicherungs-bedingungen (AVB) für eine besondere Versicherungsform unterzeichnen und einen Hausarzt als „koordinierender Arzt" bezeichnen. Aktuell sind 48 Hausärzte aus drei Ärztenetzen zugriffsberechtigt auf die Dokumente aus vier Spitalverbunden mit neun Spitälern.

Typ: PDF
Schlussbericht Evaluation Ponte Vecchio SG
Gültig ab 23.05.2014 | Grösse: 666 kb | Typ: PDF

Label "Überregional" für das Projekt Infomed (Kanton Wallis)

Nach der Teilevaluation der Phase „Bereitschaft" hat der Kanton Wallis auch die Evaluation der Phase „Umsetzung" erfolgreich abgeschlossen und erhält für sein Projekt Infomed das Label „Überregional". Das Projekt Infomed ist eingebettet in eine kantonale Strategie für die Entwicklung einer Gesundheits-Informationsplattform mit dem Ziel, die strategischen Vorgaben der Gesundheitspolitik abzudecken und den Informationsaustausch zwischen den Behandelnden zu fördern, um die Qualität, Effizienz und Sicherheit der Prozesse zu steigern. Im Rahmen der Evaluation hat sich gezeigt, dass die politischen, rechtlichen und organisatorischen Grundlagen geschaffen wurden, und dass auch die technische und inhaltliche Umsetzung gemäss der „Strategie eHealth Schweiz" und den Empfehlungen von „eHealth Suisse" erfolgen kann.

Typ: PDF
Schlussbericht Evaluation Infomed VS
Gültig ab 29.10.2013 | Grösse: 610 kb | Typ: PDF

Typ: PDF
Anhänge Schlussbericht Evaluation Infomed VS
Gültig ab 29.10.2013 | Grösse: 1155 kb | Typ: PDF

Typ: PDF
Schlussbericht Teilevaluation Infomed VS
Gültig ab 22.08.2013 | Grösse: 1348 kb | Typ: PDF

Erfolgreiche Evaluation der "Stratégie eHealth VD"

Der Kanton Waadt hat im Hinblick auf die politische Unterstützung der "Stratégie eHealth VD" den Teilbereich "Bereitschaft" evaluieren lassen. In einer ersten Phase will der Kanton das Projekt "Mars" umsetzen. Das Projekt zielt darauf ab, den elektronischen Austausch von Patientendokumenten zwischen den regionalen Spitälern und dem Universitätsspital CHUV zu ermöglichen. Es basiert auf dem Prinzip die „Information folgt dem Patienten". Bei positivem Verlauf sollen die Erkenntnisse in die nächsten Teilprojekte einfliessen. Vorgesehen ist ein iteratives Vorgehen in den Projekten mit Feedback-Schlaufen und dem Ziel einer einheitlichen "eHealth"-Plattform im Kanton Waadt. Die Evaluation hat gezeigt, dass das "eHealth VD Projekt Mars" die überprüften Kriterien in fast allen Themenbereichen in hohem bis sehr hohem Masse erfüllt.

Typ: PDF
Schlussbericht Teilevaluation VD
Gültig ab 17.01.2013 | Grösse: 954 kb | Typ: PDF

Label "Überregional" für den Modellversuch e-toile in Genf

Typ: PDF
Evaluation e-toile Genf
Gültig ab 31.10.2011 | Grösse: 248 kb | Typ: PDF

Typ: PDF
Detailergebnisse Evaluation e-toile Genf
Gültig ab 07.11.2011 | Grösse: 463 kb | Typ: PDF


Fachkontakt: info@e-health-suisse.ch
Zuletzt aktualisiert am: 22.06.2016

Ende Inhaltsbereich

Logo Schweizerische EidgenossenschaftLogo Schweizerische Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und –direktoren (GDK)

Volltextsuche

Weitere Informationen

Typ: PDF

13.08.2013 | 1312 kb | PDF
Typ: PDF

23.09.2013 | 8381 kb | PDF



eHealth
Kontakt | Rechtliche Grundlagen
http://www.e-health-suisse.ch/umsetzung/00146/00147/00220/index.html?lang=de